Vereins-Historie

• Gründung des Vereins 1957 im Gasthaus zur Krone. 

• Bau des ersten Schützenhauses 1965-67

• Einweihung KK-Stand 1980
• Brand 1998
• Einweihung Neubau 2002

•Abriss KK Stand 2017-2018

•Neubau KK Stand ab 2018

 



Unsere Schützen haben Kreis-, Gau- und Hessische Meistertitel errungen und nehmen an Deutschen Meisterschaften teil.
Seit 1958 regelmäßige Teilnahme an Kreisrundenwettkämpfen in verschiedenen Disziplinen.

Neubau KK Stand 2018-2020

Nach dem Abriss beginnt ja meistens was Neues.

Hier finden Ihr anhand einer Bilder Galerie Eindrücke vom Neubau. 

 

Abriss für den Neubau KK Stand

Beginn der Arbeiten am 18.08.2017 mehr

Neubau Schützenhaus 1999

Neubau und Einweihung 1999- 2002 mehr

Brand Schützenhaus 1998

mehr

Neubau KK-Stand 1976-1980

mehr

Schützenhausbau 1965-67

Erstes Schützenhaus  mehr

Gründung 1957

Vereinsgründung:  28. August 1957 im Gasthaus „ Zur Krone"

mehr

Vereinsgründung:  28. August 1957 im Gasthaus „ Zur Krone"

 Vereinsname:         Schützenverein 1957 Hergershausen

 Gründer:                 Wilhelm Bey  +               Julius Knies  +

                               Heinrich Diehl                 Wilhelm Lämmermann +

                               Otto Faust                      Hermann Seib

                               Karl Heltzel                     Heinz Seliger

                               Wilfried Heltzel               Helmut Stöhr

                               Josef Köllisch +

 Am 28. August 1957 fand im Gasthaus „Zur Krone" eine Versammlung für Schiesssport

Interessierter statt, in dem Verlauf der Schützenverein 1957 Hergershausen gegründet wurde.  Von 1957 - 1961 diente zunächst ein kleiner Saal im gleichen Gasthaus als Schiessraum, wo die etwa 20 beigetretenen Mitglieder in Selbsthilfe sechs Schiessstände für Luftdruckwaffen Errichteten. Mit großer Begeisterung wurde das Trainingsschiessen aufgenommen und noch im gleichen Jahr beteiligte man sich an den vom Schützenkreis Dieburg durchgeführten Kreisrundenwettkämpfen. Nicht zuletzt die Kameradschaft und Geselligkeit innerhalb des jungen Vereins führte dem Schiesssport immer mehr Mitglieder zu, so dass man sich Anfang der 60er Jahre nach neuen großzügigeren Räumlichkeiten umsehen musste, die man dann in einem Nebengebäude des Gasthauses „Zum Dorfkrug" auch fand. Als in den darauffolgenden Jahren der Zuspruch anhielt und der Verein auf mehr als 70 Mitglieder angewachsen war, dachte man insgeheim daran, einmal in eigenen Räumen seinem sportlichem Hobby nachgehen zu können, was aus finanziellen Gründen schier unmöglich schien.

Termine für 2020mehr

Jahreshauptversammlung 2020mehr

Adlerschiessen 2019mehr

Pressebericht Neuer Schießstandmehr